Reisewarnung und Einreisebestimmungen Italien

TravelSecure® Service - Reisewarnung und Einreisebestimmungen Italien

Travelsecure Italien ReisewarnungEs ist aktuell keine Reisewarnung für Italien ausgesprochen

Aktueller Hinweis

Ski-Haftpflichtversicherung für Italien und Südtirol Ski-Haftpflichtversicherung für Italien und Südtirol

Unverzichtbar für Reisen nach Italien! Seit dem 01.01.2022 besteht Versicherungspflicht für Haftpflichtrisiken in Skigebieten in Italien und Südtirol.

Einreisebestimmungen

Eine Einreise nach Italien müssen Sie über ein Online-Formular EU Digital Passenger Locator Form (dPLF) anmelden. Sofern Ihnen eine elektronische Anmeldung nicht möglich ist, können Sie alternativ eine Einreiseerklärung in Papierform Einreiseerklärung (PDF in italienischer Sprache) vorlegen.

Für die Einreise in Italien ist ein Nachweis über eine seit mindestens 14 Tagen vollständig abgeschlossene Impfung mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff (Impfzertifikat nicht älter als neun Monate) oder ein Nachweis einer Genesung einer COVID-19-Erkrankung, nicht älter als sechs Monate, nötig, sofern Sie sich 14 Tage vor der Einreise in Italien nur in Deutschland oder einem anderen Land der EU aufgehalten haben. Alternativ müssen Sie ein negatives Testergebnis (PCR-Test max. 72 Std. alt oder Antigen-Test max. 48 Std. alt) vorweisen können.

Verfügen Sie über keinen der drei genannten Nachweise, sind Sie dazu verpflichtet sich nach der Einreise direkt für fünf Tage in Quarantäne zu begeben und die örtliche Gesundheitsbehörde zu informieren. Nach Ablauf der fünftägigen Quarantäne müssen Sie einen Molekular- oder Antigen-Test vornehmen.

Ausgenommen von der Nachweispflicht sind Kinder unter sechs Jahren. Sie sind auch von der Quarantänepflicht ausgenommen, wenn sie in Begleitung eines Elternteils reisen, für den keine Quarantänepflicht besteht.

Durch- und Weiterreise:

Sie möchten mit Ihrem PKW nur durch Italien fahren? Dies ist bis zu 36 Stunden ohne Testpflicht und weiteren Einschränkungen möglich. Handelt es sich jedoch um eine Durchreise mit einem öffentlichen Verkehrsmittel per Bus oder Zug, sind die bereits unter „Einreiseregelungen“ genannten Bestimmungen zu beachten.

Regelungen vor Ort

  • Es gilt der gesundheitliche Notstand.
  • Die Unterkunft in Hotels sowie der Besuch von Gaststätten ist möglich. Allerdings ist für Personen ab 12 Jahren ein 2-G-Nachweis (Impf- oder Genesenennachweis) verpflichtend.
  • Für öffentliche Verkehrsmittel, in kulturellen und Freizeiteinrichtungen ist ebenfalls ein 2-G-Nachweis erforderlich. Das Tragen einer FFP2-Maske an diesen Orten ist verpflichtend.
  • Diskotheken und Tanzlokale sind wieder geöffnet. Veranstaltungen, Versammlungen sowie Feste und Konzerte (auch im Freien) sind derzeit noch untersagt.
  • In Fahrzeugen dürfen sich bis fünf Personen aus einem Haushalt ohne Maske aufhalten. Bei verschiedenen Haushalten ist die Personenzahl auf max. drei begrenzt, allerdings mit Maskenpflicht und einem Mindestabstand von einem Meter.
  • Ab dem 01. Februar 2022 ist für den Besuch von Banken, Postämtern und anderen öffentlichen Ämtern ein 3-G-Nachweis erforderlich.
  • Das Tragen einer Maske bei öffentlichen Kulturveranstaltungen im Freien und in geschlossenen Räumen sowie bei Wettkämpfen und Sportveranstaltungen ist weiterhin verpflichtend.
  • Der Verzehr von Speisen und Getränken in öffentlich zugänglichen geschlossen Räumen ist verboten.
  • Kinder unter sechs Jahre sind von der Maskenpflicht ausgeschlossen.

Travelsecure Italien AusreiseEs gibt aktuell keine besonderen Bestimmungen für die Ausreise

Sie haben noch Fragen zur TravelSecure® Reiseversicherung?

E-Mail schreiben
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Support Chat starten
Support Chat

Support anrufen
+49 (0)931 - 2795 270

Sie möchten Ihren Schaden melden?