tipps

Energie Balls: Gesunde Power für unterwegs zum Selbermachen

Header-energy-balls-selber-machen-rezept ©Einladung_zum_Essen | pixabay.com

Ob beim Wandern, Radfahren oder Skifahren - unterwegs brauchen wir oft einen schnellen Energieschub, um mit voller Kraft weitermachen zu können. Hier kommen die Energy Balls ins Spiel, kleine Energiebomben, die nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund sind. Selbstgemacht bieten sie eine ideale Möglichkeit, sich auf natürliche Weise mit Energie zu versorgen und sind zudem eine tolle vegane Alternative zu käuflichen Fitnessriegeln.


©Silviarita | pixabay.com

Warum Energy Balls?

Energy Balls sind reich an Ballaststoffen, Proteinen, gesunden Fetten und natürlichem Zucker. Diese Kombination macht sie zu einer idealen Quelle für lang anhaltende Energie. Im Gegensatz zu vielen industriell hergestellten Snacks enthalten die hausgemachten Energy Balls keine künstlichen Zusatzstoffe, Konservierungsmittel oder raffinierten Zucker.


©Ophelie-pgt | unsplash.com, ©nature-zen | unsplash.com

Zutaten und Zubereitung

Die Grundzutaten für Energy Balls sind häufig Datteln oder Feigen, Nüsse, Haferflocken und verschiedene Superfoods wie Chia-Samen, Leinsamen oder Kakaonibs. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Alle Zutaten werden in einem leistungsstarken Mixer vermischt, zu kleinen Kugeln geformt und anschließend gekühlt.

Verschiedene Arten von Energy Balls:

Nussiger Genuss: Mandeln, Walnüsse oder Cashews in Kombination mit getrockneten Früchten und Haferflocken.

Schokoladenträume: Kakao, Datteln, Mandeln und eine Prise Meersalz ergeben eine schokoladige Köstlichkeit.

Fruchtige Frische: Trockenfrüchte wie Aprikosen oder Cranberries, gemischt mit Nüssen und Kokosflocken.

Grüne Energie: Spirulina, Matcha oder gemahlene Leinsamen bringen eine Extraportion Vitalität.


©piviso | pixabay.com


Unser Lieblings-Rezept für leckere Energy Balls

©Ophelie-pgt | unsplash.com

Die Zutaten

  • 50g Datteln, getrocknet
  • 50g Feigen, getrocknet
  • 25g Cranberrys
  • 25g Aprikosen, getrocknet
  • 25g Walnüsse
  • 25g Mandeln
  • 25g Cashewnüsse
  • 25g Haferflocken
  • Sesamsamen oder Kokosraspeln zum Wälzen.

Die Zubereitung

Die Datteln 5 Minuten in heißem Wasser einweichen. Hierdurch entsteht eine besonders klebrige Konsistenz, an der das Topping später besser hält.


Danach alle Zutaten mit einem leistungsstarken Mixer vermengen, bis eine klebrige Masse entsteht. Die Masse in ca. 20 gleichgroße Teile teilen und kleine Kugeln formen. Anschließend die Kugeln in einem der Toppings wälzen, bis die Energy Balls vollständig ummantelt sind. 


©abbie-whiddett | unsplash.com

Die vegane Alternative zu Fitness-Riegeln

Im Unterschied zu vielen gekauften Fitness-Riegeln, die häufig tierische Inhaltsstoffe wie Milchpulver oder Honig enthalten, bestehen selbstgemachte Energy Balls ausschließlich aus pflanzlichen Zutaten. Diese innovative Snack-Option ist also auch eine tolle Energiequelle für Veganer.


Und auch Menschen mit einer Nuss-Allergie müsse auf die leckeren Energiebällchen für unterwegs nicht verzichten. Nüsse sind zwar eine beliebte Zutat, aber es gibt viele alternative Optionen für Nuss-freie Energy Balls. 


Hier ist ein einfaches Rezept für nussfreie Energy Balls

Zutaten:

1 Tasse entsteinte Datteln

1/2 Tasse Haferflocken (gewählt glutenfrei, falls erforderlich)

2 Esslöffel Samen (z.B., Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Chiasamen)

2 Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver

1 Teelöffel Vanilleextrakt

Eine Prise Salz


Zubereitung:

Alle Zutaten in einem leistungsstarken Mixer oder einer Küchenmaschine vermengen, bis sie zu einer klebrigen Masse werden. Danach die Mischung zu kleinen Bällchen formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Tablett platzieren. Im Anschluss müssen die Energy Balls für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen, um fest zu werden.


Diese nussfreien Energy Balls bieten eine köstliche Alternative für Personen mit Nussallergien oder für diejenigen, die einfach keine Nüsse mögen. Experimentiere gerne mit verschiedenen Samen und Früchten, um den Geschmack nach deinen Vorlieben anzupassen.


Unser Fazit

Energy Balls sind nicht nur gesund und einfach herzustellen, sondern auch äußerst vielseitig. Die verschiedenen Variationen bieten für jeden Geschmack das Richtige. Es lohnt sich also, vor der nächsten Wanderung, Rad- oder Skitour eine Ladung Energy Balls vorzubereiten - für nachhaltige und natürliche Power unterwegs. 


©dārta-antāne | pexels.com

Innere Blockade, Höhenangst oder einfach nur totale Erschöpfung bei Ihrer Wanderung?

Keine Angst, wir können Sie weltweit in sämtlichen Notsituationen absichern: Sie verlaufen sich oder blockieren wegen Höhenangst, verlieren die Orientierung wegen Nebel oder müssen Ihre Wandertour wegen Wettersturz abbrechen? Oder Sie erleiden einen Unfall und müssen professionell gesucht, geborgen und versorgt werden? Wir haben eine speziell auf Wanderungen und Bergsport ausgelegte, günstige Versicherung, die weltweit Ihre Kosten deckt!  


Wir holen Sie aus der Patsche: Wander- und Bergsportversicherung!

  • Finanziell abgesichert gegen hohe Such-, Rettungs- und Bergungskosten bis 20.000,- Euro
  • Auch ohne medizinische Notwendigkeit: Z. B. Orientierungsverlust (Verlaufen) oder Blockierung (z. B. wegen Wettersturz, Höhenangst)
  • Inlandstransport nach Wanderunfall: Verlegung in Krankenhaus in Wohnortnähe
  • Flexibel & spontan: Tageweise abschließen
  • Weltweit abgesichert, auf Individual- und Pauschalreisen
  • Beitragsbeispiel: 21 Tage versichern und pro Tag nur 1,57- Euro zahlen!
  • Im Ausland zusätzlich vor Erkrankungen schützen und Auslandskrankenversicherung abschließen!

Urlaub buchen trotz Corona - kein finanzielles Ris...
Wie gesund ist das Wandern für Körper und Geist?