ratgeber

Urlaub buchen zu Corona-Zeiten: Was ist zu beachten?

Header-Urlaub-buchen-trotz-Corona-was-beachten ©652234 | pixabay.com

Es ist wieder so weit: Wir beginnen damit, unseren Jahresurlaub zu planen! Vorfreude ist die schönste Freude. Diese lassen wir uns auch nicht nehmen. Denn mit ein wenig Vorsicht und cleverer Planung können wir auch trotz Corona in den Urlaub fahren.


Soll ich innerhalb von Deutschland Urlaub machen oder es wagen, ins Ausland zu verreisen? Wo darf ich einreisen, mich dort aufhalten und beherbergen lassen? Welche Einschränkungen habe ich vor Ort? Wo muss ich eine Maske tragen?


Damit die schönste Zeit des Jahres – unser Urlaub! – kein unvorhergesehenes, böses Ende nimmt, haben wir eine Handvoll Tipps für Ihre Urlaubsplanung 2021 trotz CoViD-19 zusammengestellt. 


©pasja1000 | pixabay.com

Urlaub buchen innerhalb Deutschlands

  • In welchem Bundesland darf ich beherbergt werden? Möchten Sie innerhalb Deutschlands reisen, dann kommt es erstmal darauf an, ob Sie derzeit in einem Risikogebiet wohnhaftsind undin welchem Bundesland Ihr Beherbergungsbetrieb(Hotel, Campingplatz, Ferienwohnung, Pension etc.) liegen soll. Jedes Bundesland hat nämlich eigene Regelungen zur Beherbergung von Menschen aus Risikogebieten.
  • Sie sollten prüfen, welche deutschen Gebiete als Risikogebiet gelten.In Sind Sie nämlich aus einem Risikogebiet, dann müssen Sie in vielen deutschen Bundesländern Ihrem dort gelegenen Beherbergungsbetrieb einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Anhand dieser Karte vom Robert-Koch-Institut können Sie dies feststellen. Sehen Sie auch gleich nach, ob Ihr avisiertes Urlaubsziel ein Corona-Hotspot ist.
  • In Ob Ihr Urlaubs-Bundesland einen Corona-Test von Ihnen möchte und was Sie als Reisende/r in dem jeweiligen Bundesland beachten müssen, können Sie beim DEHOGA Bundesverband (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.) einsehen (Stand 21.10.2020)
  • Weiterhin sind in ganz Deutschland In private Übernachtungen erlaubt. Aber es gibt weder Einreiseverbote zwischen den Bundesländern, noch Quarantäneanordnungen für Reisende zwischen den Bundesländern. Auch Ausreiseverbote für Bewohner von Risikogebieten gibt es nicht.


©gabriella clare marino | unsplash.com

Urlaub buchen außerhalb Deutschlands

  • In welchem Land will ich Urlaub machen?
    Für Ihre Reiseplanung außerhalb Deutschlands können Sie in Betracht ziehen, einen Blick auf das Gesamt-Corona-Infektionsgeschehen weltweit zu werfen. Auf der Website der Tagesschau sehen Sie, welche Länder am stärksten betroffen sind und können abwägen, wie sich Ihr Risiko durch die Wahl des Urlaubslands verändert.
  • Ist mein Urlaubsland ein Risikogebiet?
    Reisen Sie zum Urlaubmachen in ein Risikogebiet, müssen Sie sich nach Rückkehr auf eine mehrtägige Quarantänezeit gefasst machen – und zwar so lange bis mindestens ein (oder zwei, und zwar am 5. Tag oder später!) negatives Corona-Testergebnis vorliegt. Zusätzlich müssen Sie eine Aussteigekarte bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt einreichen und darin Angaben zu Ihren Aufenthaltsorten, Transportmitteln, Testergebnissen und Symptomen machen. Beim RKI gibt es eine Liste mit allen Risikogebieten, die ständig aktualisiert wird.
  • Transit durch ein Risikogebiet?
    Wenn Sie nur durch ein Risikogebiet hindurchreisen, um an Ihren Urlaubsort oder nach Hause zu gelangen, dann melden Sie sich anschließend bei Ihrer zuständigen Gesundheitsbehörde. Halten Sie nur kurz mal an einer Autobahnraststätte, um zu tanken oder die Toiletten aufzusuchen, wird Ihnen mit größter Wahrscheinlichkeit keine häusliche Quarantäne verordnet. Die Entscheidung liegt aber beim Gesundheitsamt, die Meldepflicht dagegen bei Ihnen.
  • Aktuelle Informationen über die Infektionslage und Handlungsempfehlungen liefert das Auswärtige Amt.
    Bevor Sie Urlaub buchen, machen Sie sich auf der Website des Auswärtigen Amts über das Infektionsgeschehen in Ihrem Urlaubsland schlau! Dort erfahren Sie, ob Ihnen die Einreise aus Deutschland ohne anschließende Quarantäne vor Ort gestattet ist oder ob Sie einen negativen Corona-Test nachweisen können müssen. Außerdem erfahren Sie, was Sie bei der Reise oder Einreise mit einem öffentlichen Verkehrsmittel im Zielland beachten müssen: Zum Beispiel kann es sein, dass Sie eine Einreiseerklärung ausfüllen müssen oder dass bei Einstieg Ihre Körpertemperatur gemessen und Ihnen bei Fieber die Quarantäne angeordnet wird. Wo müssen Sie eine Maske tragen? Wo sind Handschuhe vorgeschrieben? Wie groß ist der vorgeschriebene Sicherheitsabstand im Urlaubsland? Auf all diese Fragen finden sich hier hilfreiche Antworten. Auch auf den Websites der in Deutschland sitzenden Botschaft Ihres Urlaubslands finden Sie mit Sicherheit Hinweise und Tipps.
  • Was ist in meinem Urlaubsland erlaubt?
    Hier finden Sie eine Tabelle mit detaillierten Informationen über coronabedingten Vorschriften in allen Europäischen Ländern.
©lukas souza | unsplash.com

Corona ist kein Grund, weshalb Sie auf Ihren Urlaub verzichten müssen!

Erkranken Sie vor oder im Urlaub an Corona oder müssen Sie wegen Verdachts auf Corona vor oder im Urlaub in Quarantäne, sind Sie finanziell abgesichert! Auch wenn Ihr Partner oder ein Familienmitglied betroffen ist.



Finanziell abgesichert mit dem Reiseschutzbrief Corona!

Leistungen bei Reiserücktritt wegen Corona-Infektion oder Verdacht auf Corona-Infektion (mit Quarantäne)

  • Stornokosten
  • Umbuchungskosten
  • Mehrkosten der Hinreise
  • Kosten für nicht genutzte Reiseleistungen
  • Erstattung bis zur Höhe des Reisepreises!
  • uvm.

Leistungen bei Reiseabbruch, Reiseunterbrechung und Aufenthaltsverlängerung wegen Corona-Infektion oder Verdacht auf Corona-Infektion (mit Quarantäne)

  • Mehrkosten durch Unterkunft und Verpflegung
  • Erstattung der Kosten für nicht genutzte Reiseleistungen
  • Bei Rundreise notwendige Beförderung, um zur Gruppe zu gelangen
  • Kosten für nicht genutzte Reiseleistungen
  • Erstattung bis zur Höhe des Reisepreises!
  • uvm.


Das muss eine gute Reiserücktrittsversicherung in ...
Zu Corona-Zeiten sicher mit der Bahn fahren